EU-Ausschreibungen

Nehlsen und Karl Meyer entsorgen im Kreis Cuxhaven, die Firma Gilger im Kreis Pfaffenhofen und Alba und Remondis in Berlin: Die neuesten Ergebnisse von EU-Ausschreibungen im Überblick.

Wer hat welchen Auftrag erhalten?


Die EU hat in der vergangenen Woche eine Reihe von Auftragsvergaben veröffentlicht. Die Ergebnisse im Überblick:

  • Im Landkreis Cuxhaven teilen sich die Nehlsen GmbH & Co. KG und die Karl Meyer Entsorgungsservice GmbH die Sammlung und den Transport von Restabfall und Sperrmüll. Nehlsen übernimmt den Südkreis und Karl Meyer den Nordkreis.
  • Für den Transport und die Verwertung krankenhausspezifischer Abfälle des Unfallkrankenhauses Berlin zeichnet die Alba Berlin GmbH verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt Alba auch den Transport und die Verwertung von Pappe/Papier des Krankenhauses. Die Abfallsammelbehälter stellt die Remondis Medison GmbH.
  • Den Auftrag für den Transport und die Behandlung des Sickerwassers der Altdeponie Dibbersen im Landkreis Harburg hat die Augustin Entsorgung GmbH & Co. KG erhalten. Der Wert des Gesamtauftrags beläuft sich auf 223.520 Euro.
  • Vergeben ist auch der Auftrag des Landkreises Pfaffenhofen für die Erfassung, Transport, Bereitstellung und Verwertung von Altmetall, Autobatterien und Elektro- und Elektronik-Altgeräte im Bringsystem über Wertstoffhöfe. Die Gilger GmbH aus Schrobenhausen hat den Zuschlag für die Erfassung und den Transport von Altmetall einschließlich der EAG Gruppe 1 und Autobatterien erhalten. Darüber hinaus ist sie für die Erfassung, den Transport und die Bereitstellung von EAG der Gruppe 2, 3, 4 und 5 verantwortlich. Die Verwertung von Altmetall einschließlich EAG der Gruppe 1 und Autobatterien übernimmt die Thyssen Dück Rohstoffhandel GmbH, Niederlassung Ebenhausen. Die Verwertung von EAG der Gruppe 3 und 5 mit Gestellung von Abrollcontainern auf 6 Übergabestellen und den Transport ab Übergabestellen übernimmt ebenfalls die Gilger GmbH.
  • Den Auftrag für die Abfallberäumung und den Rückbau von Tankanlagen, Schienen und Gebäuden hat die Berliner GESA Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH an die Bietergemeinschaft TVF Altwert GmbH und Lobbe Indurstrieservice GmbH & Co. KG vergeben. Der Auftrag umfasst unter anderem das Einsammeln und Entsorgen gefährlicher und nicht gefährlicher Abfälle, das Entsorgen von Feststoffen und Flüssigkeiten aus Hoch- und Erdtanks sowie den Rückbau und die Entsorgung von Hoch- und Erdtanks, Hoch- und Erdleitungen, Schienen, Gebäuden und sonstigen Anlagenresten.

Laufend aktuelle Ergebnisse aus den EU-Ausschreibungen erhalten Sie hier auf 320°.

Mehr zum Thema
Betrug belastet Aurubis mit rund 150 Millionen Euro