Recycelte PET-Flaschen

kostenpflichtig
Erstmals bietet ein Getränkehersteller in Österreich sein komplettes PET-Flaschen-Sortiment aus recyceltem Material an. Auch die Etiketten und Verschlüsse werden wiederverwertet. Die Folge: Eine große Einsparung an CO2.

Getränkehersteller stellt PET-Flaschen-Sortiment auf Recyclingmaterial um


Der österreichische Getränkehersteller Römerquelle setzt für seine PET-Flaschen ausschließlich recyceltes PET ein. Damit sei man Pionier in diesem Bereich, betont das Unternehmen, das Teil des Coca-Cola-Konzerns ist: Zwar gebe es bereits einzelne Produkte im rPET-Bereich, aber in Österreich habe es bisher noch kein Anbieter geschafft, das gesamte Portfolio aller PET-Flaschen auf komplettes Recyclingmaterial umzustellen.

Bereits in den vergangenen Jahren setzte Römerquelle r

Mehr zum Thema
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb
bvse: Keine Mindesteinsatzquote für Rezyklate in Lebensmittel­verpackungen
Verbund kontert: DUH-Tests sind irreführend
„Wir haben eine Ölquelle im Land, die wir nicht nutzen“