Reifenverwertung

kostenpflichtig
Runderneuerte Pkw-Reifen spielen wegen Billig-Importen aus Fernost kaum noch eine Rolle. Dabei gibt es gute ökologische Gründe, auch Reifen länger zu nutzen. Das haben auch die großen Reifenhersteller erkannt.

„Die beste Verwertung ist die Runderneuerung“


Olaf Zschau nimmt es ganz genau. Einen Reifen nach dem anderen hebt er von einem Stapel und begutachtet ihn auf Beschädigungen an der Flanke. Es sind gebrauchte Reifen. Schon beim Abladen vom Lastwagen hat er die frisch angelieferten Pneus durch die Halle rollen lassen und so den Rundlauf beurteilt. Etwa 400 Reifen pro Schicht nimmt Zschau auf diese Weise unter die Lupe. „Ich bin hier der Eingangsprüfer“, sagt der gelernte Maurer.

Zschau arbeitet bei Reifen Hinghaus in D

Mehr zum Thema
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
12.000 Menschen nutzen Reparaturzuschuss für Elektrogeräte