Lkw und Reisebusse

kostenpflichtig
Volvo, Daimler und Traton haben den Startschuss für ihr Joint Venture zum Aufbau eines Ladenetzes für schwere Lkw und Reisebusse in Europa gegeben. Die Bundesregierung will Initiativen dieser Art auch in Deutschland mobilisieren.

Joint Venture startet Aufbau eines EU-weiten Ladenetzes


Die Genehmigung der Kartellbehörden hat auf sich warten lassen. Eigentlich wollten die Lkw-Hersteller Volvo, Daimler und Traton mit ihrem Joint-Venture für eine europäische Ladeinfrastruktur schon vor drei Monaten durchstarten. Jetzt aber soll es losgehen: Ziel ist der Aufbau eines öffentlichen Hochleistungs-Ladenetzes für batterieelektrische schwere Fernverkehrs-Lkw und Reisebusse.

Wie im vergangenen Jahr angekündigt, plant das Joint Venture die Installation und den Bet

320°/mk

Mehr zum Thema
Aral eröffnet Ladekorridor für Elektro-Lkw
Nächstes VW-Batteriezellwerk kommt
Rock Tech kann mit Bau von Lithium-Produktionsanlage beginnen
Vorfahrt für elektrische 44-Tonner?
Interesse an Elektroautos bleibt mäßig