Zahlen für 2019

Die Sammlung von gebrauchten Glasverpackungen in Europa konnte 2019 etwas zulegen. Nach Angaben von Branchenvertretern kletterte die Sammelquote auf 78 Prozent.

Höhere Sammelquote für Glasverpackungen in Europa


Wie die Branchenplattform „Close the Glass Loop“ berichtet, ist die Sammelquote in Europa zwischen 2018 und 2019 um zwei Prozentpunkte gestiegen. Die Quote für 2019 liegt damit bei 78 Prozent. Der überwiegende Teil der gesammelten 13,7 Millionen Tonnen werde zum Umschmelzen neuer Flaschen und Gläser verwendet.

Deutschland kommt den Angaben zufolge auf eine Sammelquote von 84 Prozent. Spitzenreiter in der EU ist Schweden mit einer Quote von 99 Prozent. Schlusslicht ist die Türkei mit 14 Prozent.

Grafik: Close the Glass Loop

Hinter der Plattform „Close the Glass Loop“ stehen 14 EU-Verbände, die unter anderem Glashersteller, Verarbeiter, Lebensmittel- und Getränkehersteller sowie Systeme der erweiterten Herstellerverantwortung und Gemeinden vertreten. Erklärtes Ziel der Dachvereinigung ist eine Sammelquote von 90 Prozent bis 2030.

320°/ep

Mehr zum Thema