Konjunktur

kostenpflichtig
Die italienische Wirtschaft taumelt in Richtung Stagnation. Für das laufende Jahr wird nur noch ein minimales Wachstum erwartet. Schon im vergangenen Jahr war Italien als einziges Land der EU in eine Rezession gerutscht.

Italien senkt Wachstumsprognose 2019 drastisch


Die italienische Regierung hat für das laufende Jahr ihre Wachstumsprognose drastisch gesenkt. Das Kabinett verabschiedete am Dienstag das sogenannte Wirtschafts- und Finanzdokument (DEF), in dem die Finanzziele festgelegt werden. Demnach wird nur noch ein minimales Wachstum der Wirtschaftsleistung (BIP) um 0,2 Prozent erwartet. Zuvor lag die Prognose für diesen Zeitraum bei 1,0 Prozent. Das DEF ebnet den Weg für den Haushaltsentwurf 2020.

Für das laufende Jahr rechnet Rom d

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird