E-Auto-Akkus

kostenpflichtig
Verbrennung oder Pyrolyse? Bei der Vorbehandlung von Elektroauto-Batterien scheiden sich die Geister. Wissenschaftler haben die beiden Verfahren untersucht und herausgefunden, welche Faktoren die hydrometallurgische Weiterverarbeitung verbessern.

Welches Vorbehandlungs­verfahren für E-Auto-Batterien besser ist


Beim Recycling von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge ist eine Methode verstärkt ins Interesse gerückt: Die Kombination aus thermischer Vorbehandlung und Hydrometallurgie. Mehrere derartige Verfahrenskombinationen wurden bereits entwickelt und dennoch besteht laut Forschern keine 100-prozentige Klarheit darüber, wie sich die jeweiligen einzelnen Parameter auf die anschließende Metallrückgewinnung und -ausbeute genau auswirken.

Forscher der schwedischen Chalmers

Mehr zum Thema
CATL startet Batteriefabrik für Millionen Auto-Akkus
Eigene Batterieproduktion: Europas Pläne geraten ins Wanken
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Nächstes VW-Batteriezellwerk kommt
Geschlossener Kreislauf für Kohlenstofffasern
AvaL-Schnittstelle gibt’s jetzt auch als Plattform
Starkes Wachstum für weltweiten Batteriemarkt erwartet