Verpackungsrecycling

Vor einigen Monaten hatten TÜV Süd und RecycleMe ihr erstes Zertifikat für die Recyclingfähigkeit von Verpackungen vergeben. Jetzt wollen sie die Zusammenarbeit vertiefen. Beabsichtigt ist eine weltweite Allianz.

TÜV Süd und RecycleMe vereinbaren Allianz


TÜV Süd und RecycleMe haben eine weltweite Kooperation für die Prüfung und Ermittlung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen vereinbart. Damit vertiefen die beiden Partner ihre bestehende Zusammenarbeit. Im November 2021 hatten sie gemeinsam das erste Zertifikat auf Basis des TÜV Süd-Standards „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ vergeben.

Im Zuge der Zusammenarbeit wollen die beiden Partner sowohl Hersteller, Abfüller, Importeure, Onlinehändler als auch Handelsketten und weitere Lieferanten adressieren. Ihr Angebot umfasse „digitale Analyseverfahren mit eingeführten Audit-Prozessen“ und eine Zertifizierung nach dem TÜV SÜD-Standard.

TÜV Süd beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeitende in rund 50 Ländern und bezeichnet sich selbst als einer der führenden Prüf- und Zertifizierungsdienstleister weltweit. In seiner Business Unit Green Energy & Sustainability liege ein besonderer Fokus auf der Stärkung und Erweiterung der Kreislaufwirtschaft.

RecycleMe ist eine Unternehmensberatung im Bereich der Circular Economy. Das Unternehmen gehört zur Reclay Group und berät Kunden bei der Optimierung der Recyclingfähigkeit ihrer Verpackungen und der Erfüllung internationaler Verpflichtungen bezüglich der erweiterten Produzentenverantwortung.

320°/re

Mehr zum Thema
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee