Responsive Menu Pro Image
Responsive Menu Pro Image Responsive Menu Clicked Image
Home / Stoffströme / Altpapier / Altpapierverbrauch bewegt sich auf stabilem Niveau
Januar bis September

Altpapierverbrauch bewegt sich auf stabilem Niveau

Die deutschen Papierfabriken setzen bislang genauso viel Altpapier ein wie in den ersten neun Monaten 2013. Die Papierproduktion hingegen hat etwas zugelegt.

Nach aktuellen Zahlen des Verbands Deutscher Papierfabriken (VDP) haben die deutschen Papierwerke in den ersten neun Monaten 12,37 Millionen Tonnen Altpapier eingesetzt. Das ist 0,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Etwas stärker gestiegen ist hingegen die Gesamtproduktion in den Zellstoff- und Papierfabriken, die sich von Januar bis September um 1,0 Prozent auf 16,967 Millionen Tonnen erhöht hat. Der Gesamtabsatz der deutschen Papierfabriken stieg um 0,7 Prozent auf 16,965 Millionen Tonnen.

Im Bereich grafische Papiere, dem wichtigsten Segment für den Einsatz von Altpapier, ist die Produktion in den ersten neun Monaten um 0,5 Prozent auf 6,52 Millionen Tonnen gestiegen. Der Absatz im Inland erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 3,425 Millionen Tonnen, der Export dagegen fiel um 2,5 Prozent auf 3,01 Millionen Tonnen.

Ein Plus gab es für die übrigen Papiersorten. Die Produktion von Papier, Karton und Pappe für Verpackungszwecke erhöhte sich um 1,2 Prozent auf 8,292 Millionen Tonnen. Die Herstellung von Hygiene-Papieren stieg um 2,2 Prozent auf 1,084 Millionen Tonnen. Die Produktion von Papier und Pappe für technische und spezielle Verwendungszwecke verbuchte ein Plus von 0,6 Prozent und erreichte in den ersten neun Monaten 1,07 Millionen Tonnen.

Alle Zahlen des VDP für Januar bis September finden Sie auch hier.

Kommentar verfassen

Anzeige

Mehr auf 320°

Mehr auf 320°