Duale Systeme

kostenpflichtig
Ohne den Sortierwillen der Bürger geht es nicht. Deshalb sollte das Recyclingsystem für Verpackungen besser erklärt werden, meint die Initiative geTon. Auch der Industrie müsste es leichter gemacht werden, Recyclate einzusetzen.

„Wir wünschen uns eine neue Allianz mit den Kommunen“


Noch immer erschweren viele Fehlwürfe in die Gelbe Tonne das Recycling von Verpackungen. Für die dualen Systeme ist das ein besonderes Problem, denn sie müssen künftig höhere Recyclingquoten erfüllen. Aber den Systemen drückt noch an anderer Stelle der Schuh: Sie müssen obendrein dafür sorgen, dass die erzeugten Recyclate auch einen Abnehmer finden – was offenkundig keine leichte Aufgabe ist.

Die Initiative geTon – hinter der die Entsorger und Systembetreiber Alba

Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Henkel und cyclos-HTP schließen strategische Partnerschaft
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“