Niedersachsen

kostenpflichtig
Der Anteil von Normalpapier in der niedersächsischen Verwaltung sollte deutlich gesenkt werden, kündigte das Landesumweltministerium 2013 an. Doch bei der Ankündigung ist es geblieben. Die Landesministerien nutzen fast kein Recyclingpapier.

Ziel verfehlt: Ministerien nutzen kaum Recyclingpapier


Die niedersächsischen Landesministerien nutzen entgegen ihrer eigenen Zielsetzung fast kein Recyclingpapier. Das ist das Ergebnis einer Anfrage der Grünen an die Landesregierung von SPD und CDU.

Demnach nutzten die Ministerien im vergangenen Jahr zu 88,4 Prozent Normalpapier, obwohl sie sich 2013 unter Rot-Grün darauf verständigt hatten, den Anteil an Normalpapier auf bis zu 10 Prozent zu senken. Das schaffte im Vorjahr kein einziges Ministerium, wie aus der Antwort der Landes

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Kunststoff-Barriereschicht für die Blaue Tonne
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Junge Frau stirbt in Tschechien in Müllwagen
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird