Verwertung tierischer Reststoffe

kostenpflichtig
Großauftrag für die Mele-Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern: Sie hat den Auftrag für den Bau einer Biogasanlage in Dubai erhalten. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein.

Mele-Gruppe baut Biogasanlage in Dubai


Die Mele-Gruppe aus Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat einen Großauftrag für eine Biogasanlage in den Vereinigten Arabischen Emiraten erhalten. Für 7,2 Millionen Euro soll die Firma in Dubai eine 1,3-Megawatt-Anlage errichten, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. In der Anlage würden tierische Reststoffe, insbesondere Rindergülle eingesetzt, um daraus Strom zu produzieren. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein.

Die geplante Anlage sei das Ergebnis ei

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Airbus und Neste wollen SAF skalieren
Eine Bioökonomie mit Grünschnitt
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
„Wichtiger Schritt in Richtung Dieselausstieg“