Teppichrecycling

kostenpflichtig
In den USA sollen Teppiche auf Deponien eine neue Verwendung finden: Sie sollen so aufbereitet werden, dass die PET-Fasern chemisch recycelt werden können. Im Visier sind auch andere Kunststoffabfälle auf Deponien.

US-Chemiekonzern verwertet PET-Fasern aus Teppichen


Für die vielen Millionen Tonnen Teppichböden, die auf US-amerikanischen Mülldeponien lagern, bahnt sich eine neue Verwendung an. Der US-Chemiekonzern Estman hat angekündigt, einen Teil der Polyesterteppiche chemisch zu recyceln. Dazu hat Estman eine Kooperation mit dem US-Teppichrecycler Circular Polymers geschlossen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Circular Polymer die Polyesterteppiche in seiner Recyclinganlage in Kalifornien so aufbereitet, dass die PET-Fasern von den Tepp

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb