Größere Reichweite

kostenpflichtig
Recyfy will mehr Unternehmen auf seine digitale Altpapier-Handelsplattform ziehen. Dazu haben die Plattform-Betreiber eine Reihe neuer Funktionen entwickelt. Auch die Anbindung an bestehende IT-Systeme von Unternehmen ist nun möglich.

Recyfy baut digitalen Marktplatz für Altpapier aus


Zu den neuen Features der Online-Plattform Recyfy gehören unter anderem zusätzliche Inseratstypen. Dazu zählt die Option, dass Unternehmen ihre Angebote und Gesuche für Altpapier auch ohne Angabe der Firma und des Ortes auf der Plattform veröffentlichen können.

Außerdem können bestehende Kunden und Lieferanten nun digital miteinander handeln, ohne dass das Inserat öffentlich auf dem Marktplatz erscheine, wie Recyfy erklärt. Dabei könne der Ersteller des Inserats selbst

Mehr zum Thema
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Wepa bringt Hygienepapier aus recyceltem Karton auf den Markt
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Metallschrottpreise festigen sich weiter
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Deponie Ihlenberg machte 2021 gute Geschäfte
ADAC: Mehr Katalysatoren gestohlen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
„Abfall soll die Ausnahme werden“
App-Zugang für den Wertstoffhof
EU-Parlament stimmt für strengere Regeln für Abfallexporte