Positionspapier

kostenpflichtig
Baustoffe werden immer teurer und dennoch werden im Bau nur wenige Sekundärbaustoffe eingesetzt. Wie kann diese Quote kurzfristig gesteigert werden? Mit acht Maßnahmen, meint der Verband Baustoff Recycling Bayern.

Mehr Sekundärbaustoffe im Bau: So könnte es gehen


Baustoffe werden immer knapper und teurer. Hinzu kommt die kostspielige Entsorgung. Und nachhaltig sollten Baustoffe idealerweise auch sein. Die Lösung all dieser Probleme sei denkbar einfach, heißt es vom Verband Baustoff Recycling Bayern (BRB): Mehr Sekundärbaustoffe einsetzen. Dazu müssten verschiedene politische Weichen gestellt werden.

„Von rund 53 Millionen Tonnen Bauabfällen, die in Bayern jährlich an Bauschutt, Bodenaushub, Gleisschotter und Straßenaushub anfa

320°/ek

Mehr zum Thema
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an
GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten