Wasserstand

kostenpflichtig
Das Niedrigwasser im vergangenen Jahr ist noch in guter Erinnerung. Viele Unternehmen, die auf die Rhein-Logistik angewiesen sind, fürchten für diesen Sommer eine erneute Trockenperiode. Auch der Stahlrecycler-Verband BDSV ist gewarnt: Er fürchtet vor allem die Fracht-Mehrkosten.

„Der Rhein ist gut gefüllt“


Ein Jahr nach erheblichen Lieferproblemen durch Niedrigwasser im Rhein rechnet der Chemiekonzern BASF in diesem Sommer nicht mit ähnlichen Auswirkungen durch tiefe Pegelstände. „Der Rhein ist gut gefüllt, und das Nachschubpotenzial, das noch in den Alpen in Form von Schnee liegt, ist ausgesprochen reichlich – sehr viel reichlicher als das, was wir im vergangenen Jahr hatten“, sagte BASF-Finanzchef Hans-Ulrich Engel in einem Gespräch mit dpa-AFX und dpa. Er mache sich um den

Mehr zum Thema
Stahlhersteller GMH stellt Vergütungsofen auf Öko-Strom um
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen