Erteilte Genehmigung

kostenpflichtig
Der Bau kann beginnen: Die Bezirksregierung hat die Genehmigung für den Bau der geplanten Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Bielefeld erteilt. Die Anlage soll auf dem Gelände der Müllverbrennungsanlage errichtet werden.

Klärschlamm: Bielefeld baut Mono-Verbrennungsanlage


Nach neun Monaten Prüfzeit hat die Bezirksregierung Detmold grünes Licht für den Bau der geplanten Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Bielefeld gegeben. Die Anlage soll auf dem Gelände der Müllverbrennungsanlage errichtet und von der MVA Bielefeld-Herford GmbH betrieben werden. Vorgesehen ist eine Verbrennungskapazität für 35.000 Tonnen Klärschlamm-Trockenmasse pro Jahr.

Wie die MVA Bielefeld-Herford GmbH mitteilt, soll mit dem Bau im Jahr 2021 begonnen werden. Die In

Mehr zum Thema
MVA in Oslo scheidet CO2 ab und verkauft Zertifikate