Digitalisierung

Wer will, kann sich die Rewe-Prospekte schon jetzt auf das Smartphone schicken lassen - über WhatsApp und das jeden Sonntag. Angeblich ist das Kundeninteresse groß.

Rewe schickt Prospekt über WhatsApp


Nach der Ankündigung, als erster großer Lebensmitteleinzelhändler den gedruckten Handzettel bis Sommer 2023 einzustellen, bietet Rewe schon jetzt ein digitales Angebot an: Ab sofort kann sich jeder den Prospekt aufs Handy schicken lassen – jeden Sonntag per WhatsApp.

Laut Rewe sei das Kundeinteresse groß, quer durch alle Zielgruppen gebe es bereits hohe Nutzungsraten. Sowohl die Anmelderaten für den Service an sich, die Öffnungsraten als auch die Verweildauer beim digitalen Handzettel hätten das belegt.

Um den digitalen Handzettel für den Wunsch-Markt kostenlos zu abonnieren, müssten sich Interessierte auf der Rewe-Webseite registrieren. Rewe hatte vor kurzem angekündigt, zum 1. Juli 2023 Druck und Verteilung der Prospekte einzustellen, dafür aber die Artikelwerbung über Online-Medien auszubauen.

Der Effekt für Umwelt, Klima und Ressourcenschonung sei immens: Die Umstellung von Print auf Online spare mehr als 73.000 Tonnen Papier, 70.000 Tonnen CO2 sowie 1,1 Millionen Tonnen Wasser und 380 Millionen kWh Energie pro Jahr ein.

320°/re

Mehr zum Thema
Kunststoff-Barriereschicht für die Blaue Tonne
Junge Frau stirbt in Tschechien in Müllwagen