Strompreisbremse

kostenpflichtig
Die Ökostrom-Branche warnt eingehend vor den Folgen der Erlösabschöpfung im Zuge der geplanten Strompreisbremse. Bereits jetzt lägen viele Millionenprojekte wegen fehlender Planungssicherheit auf Eis. Käme es zur Erlösabschöpfung, könnten sie gestoppt werden.

„Vollbremsung für erneuerbare Energien“


Die Ökostrom-Branche im Norden hat vor einer Vollbremsung beim Ausbau erneuerbarer Energien gewarnt. Als Gründe nannten Branchenvertreter am Dienstag geplante Regelungen zur Strompreisbremse. Die Bundesregierung riskiere mit ihren aktuellen Plänen zur Übererlösabschöpfung einen Investitionsstau, sagte der Geschäftsführer des Landesverbandes Erneuerbare Energien Mar

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
CATL startet Batteriefabrik für Millionen Auto-Akkus
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Großkonzerne wollen SAF aus grünem Methanol herstellen
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Land Berlin begibt erstmals Nachhaltigkeitsanleihe
Wertlose CO2-Zertifikate?
Deloitte gründet Nachhaltigkeits-Gesellschaft
Studie: Grüne Wasserstoff-Importe könnten 2030 wettbewerbsfähig sein
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Eigene Batterieproduktion: Europas Pläne geraten ins Wanken
Metallschrottpreise festigen sich weiter