Papierverpackungen

kostenpflichtig
Es sei eine „Innovationsreise“, sagen die Gründer eines neuen Joint-Ventures. Ihr Ziel: Die Entwicklung einer biobasierten und recyclingfähigen Flasche aus Papier. Einen Prototyp für die Flasche gibt es bereits – jetzt soll der Durchbruch gelingen.

Joint-Venture will Papierflasche in die Regale bringen


Erst vor kurzem hatte der österreichische Kunststoffhersteller Alpla gemeinsam mit dem Verpackungshersteller Fromm das Joint-Venture PET Recycling Team Wolfen gegründet. Nun folgt die nächste Zusammenarbeit. Gemeinsam mit dem Hersteller von Papierverpackungen BillerudKorsnäs gründet Alpla ein weiteres Joint-Venture. Das Ziel der Partner: Eine vollständig biobasier

Mehr zum Thema
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Erstes Update für CHIRA
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Kunststoff-Barriereschicht für die Blaue Tonne
Junge Frau stirbt in Tschechien in Müllwagen
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb