Neues Verpackungsmaterial

kostenpflichtig
Bislang zählen schwarze Plastikverpackungen zu den ungeliebten Gästen einer Sortieranlage. Ein neues Material soll das ändern. Möglich macht das ein alternativer schwarzer Farbstoff.

Schwarze Plastikverpackungen: erkennbar, sortierbar und recycelbar


Der Konsumgüterkonzern Henkel hat eine schwarze Plastikverpackung entwickelt, die vollständig erkennbar, sortierbar und damit auch recycelbar ist. Dabei setzt der Konzern auf einen alternativen schwarzen Farbstoff, der im Mai für schwarze Flaschen der WC-Reiniger-Marke Bref eingeführt wird. Die Umstellung weiterer Henkel-Produkte werde im Laufe dieses Jahres erfolgen, teilt das Unternehmen mit.

„Beim Thema Recyclingfähigkeit von Verpackungen stehen schwarze Flaschen momenta



Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
Erstes Update für CHIRA
EGK wird zum Biomethan-Lieferanten
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird