Kunststoffabfälle

kostenpflichtig
Lob von der einen Seite, Kritik von der anderen: Der BDE hält die geplante Beschränkung der Kunststoffabfall-Exporte für den falschen Weg, um die Plastikflut in den Weltmeeren zu bekämpfen. Die Deutsche Umwelthilfe spricht von einem starken Signal.

Gemischte Reaktionen auf Beschluss des Basler Übereinkommens


Der Entsorgerverband BDE befürchtet negative Auswirkungen für die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft, sollte künftig der Export von Kunststoffabfällen beschränkt werden. Eine Notifizierungspflicht für die Verbringung von Kunststoffabfällen innerhalb der EU und OECD wäre ein „echter Rückschlag für die effektive und umweltfreundliche Abfallbehandlung in Europa“, erklärt der Verband.

„Mehr Bürokratie durch Notifizierungen oder gar Verbote lösen das Problem der Pla

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Preissprung für Altzinkschrott