1. Halbjahr

kostenpflichtig
Die Halbjahreszahlen der Aluminiumindustrie zeigen vor allem einen Verlierer: die Aluminiumrecycler. Sie mussten herbe Produktionseinbußen verkraften. Die zweite Jahreshälfte dürfte besser werden.

Starker Produktionseinbruch für Recyclingaluminium


Die starke Abhängigkeit von der Autoindustrie haben die Aluminiumrecycler während der Corona-Krise schmerzlich zu spüren bekommen. Da Recyclingaluminium vor allem beim Aluminiumformguss in der Automobilindustrie eingesetzt wird, ist mit der Schließung vieler Automobilwerke auch die Produktion von Recyclingaluminium eingebrochen. Den Rückgang im ersten Halbjahr 2020 beziffert der Gesamtverband der Deutschen Aluminiumindustrie (GDA) mit 28,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.



Mehr zum Thema
Schleswig-Holstein benötigt mehr Deponien
„Das Kunststoffrecycling lohnt sich kaum noch“
Weiterer Preisanstieg für Altpapier
„Für Norddeutschland ist Schiffsrecycling eine enorme Chance“
Zigarettenkippen: Umweltschädlich – und ziemlich teuer
Aluminiumindustrie weiter unter Druck
Deutschland exportiert weniger Plastikmüll
Abfallaufkommen sinkt unter 400 Millionen Tonnen