Zweiter Anlauf

kostenpflichtig
Der französische Wasser- und Abfallkonzern Veolia will bei seinem Konkurrenten Suez einsteigen. Den ersten Schritt in seinen Übernahmeplänen hat Veolia nun bekannt gegeben. Suez reagiert verstimmt.

Veolia plant Übernahme von Suez


Der französische Entsorger Veolia Environnement nimmt einen zweiten Anlauf zur Übernahme seines Konkurrenten Suez. Wie Veolia am Sonntag (30. August) bekannt gab, will er in einem ersten Schritt dem Versorger Engie dessen Anteil an Suez abkaufen. Dabei geht es den Angaben zufolge um einen Anteil von 29,9 Prozent – insgesamt hält Engie, vormals GDF Suez, 32 Prozent an Suez und ist damit Hauptaktionär. Ende Juli hatte der französische Versorger angekündigt, die Beteiligung an Suez

Mehr zum Thema
KI recycelt Solarmodule im Minutentakt
Remondis verbucht Umsatzrückgang
Drohende Insolvenz: Gericht ordnet Eigenverwaltung für APK an