Interaktive Karte

kostenpflichtig
Rund 10 Millionen Tonnen Ziegelabbruch fällt jährlich in Deutschland an. Ein kleiner Teil der Ziegel wird wiederverwendet, ein Großteil kann recycelt werden. Damit Recyclingunternehmen besser gefunden werden, gibt es nun eine virtuelle Standortkarte.

Wo Ziegelabbruch recycelt werden kann


Für so manchen Liebhaber sind ausgediente Dachziegel wahre Schmuckstücke. Sind sie kunstvoll verziert, von besonderer Form oder historisch wertvoll, werden sie beim Rückbau einzeln abgenommen, gesäubert und können unter Umständen erneut auf Dächern angebracht werden. Auch Ziegel aus alten Mauern sind bei Sanierungen ein beliebtes Material.

„Entscheidend sind Optik, Ästhetik und die für Keramik typische Patina“, beschreibt der Bundesverband der Deutschen Ziegelindu

Mehr zum Thema
Wie Gips aus Bauabfällen recycelt werden kann
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Umwelthilfe fordert Ökobilanz-Prüfung vor Gebäudeabriss