Behörde ist informiert

kostenpflichtig
Der Autobauer Tesla muss nach einem Brand in Grünheide die Abfalllagerung stoppen. Der Grund: Die Abfallbehandlung, die dort betrieben wird, hat keine Genehmigung. Jetzt wurde noch ein weiteres Detail bekannt: Die Fabrik in Grünheide hat keine funktionierende Brandmeldeanlage.

Tesla-Fabrik arbeitet ohne funktionierende Brandmeldeanlage


In der Fabrik des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide funktionieren seit Produktionsbeginn die Brandmeldeanlage und Sprinkler nicht. Stattdessen patrouillieren zur Brandvorbeugung Mitarbeiter in der Halle. Die zuständige Behörde sieht darin kein Problem für den Brandschutz. Am Mittwoch wurde zudem bekannt, dass Tesla einen Lagerplatz für Abfälle auf seinem Gelände stilllegen muss. Zuvor hatte es dort gebrannt.

Den Behörden sei bekannt, dass die Brandmeldeanlage und

320°/dpa

Mehr zum Thema
„Wir haben eine Ölquelle im Land, die wir nicht nutzen“