Made in Island

kostenpflichtig
Der chinesische Chemiekonzern Henan Shuncheng wird künftig aus dem CO2 der Koksherstellung grünes Methanol herstellen. Es ist angeblich die weltweit größte Anlage dieser Art. Das CO2 wird am Schornstein aufgefangen. Auch in Europa soll eine solche Anlage entstehen.

Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb


In den vergangenen zwei Jahren ist Bewegung in den Markt für grünes Methanol gekommen. Inzwischen sind es nach Angaben des Branchenhandelsverbands Methanol Institute weltweit rund 80 Projekte, die Methanol ohne Kohle oder Erdgas herstellen wollen. Wenn sie alle realisiert werden, wird die Produktionskapazität bis 2027 mehr als 8 Millionen Tonnen an grünem Metha

320°/mk

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
CCU für synthetische Treibstoffe: Warum RWE noch keine industriellen Anlagen plant
Erstes LNG-Terminal in Deutschland ist startklar – und was kommt jetzt?
EGK wird zum Biomethan-Lieferanten
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
Erste Elektro-Lkw mit CO2-freiem Stahl rollen auf der Straße