Verwertung von Abwasser

kostenpflichtig
Täglich fließt literweise Abwasser von der Toilette über das Klärwerk bis in unsere Flüsse. Manchmal nimmt es aber auch ungewöhnliche Abzweigungen – und landet zum Beispiel im Bierglas. Oder es dient als Energiequelle.

Wenn Toilettenwasser zu Bier wird


In der Regel ruft das Stichwort Abwasser keine positiven Assoziationen hervor: Irgendwo tief unter der Erdoberfläche fließt eine dreckige Brühe durch die Kanalisation. Dass die menschlichen Ausscheidungen auf so einfachem Wege in den Untergrund gelangen können, ist nicht selbstverständlich. Daran erinnert am 19. November der Welttoilettentag der Vereinten Nationen.

Doch abgesehen vom Entsorgungszweck kann der Spülvorgang noch einen weiteren Nutzen stiften. So lässt sich das Abwasser, das etwa beim Klospülen, aber auch b

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
Kupfer aus der Mine – nur eben umweltfreundlich
Aus Restholz wird Pflanzenkohle – und CO2-negative Wärme
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Helios will Narkosegase recyceln
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Eine Bioökonomie mit Grünschnitt
Henkel und cyclos-HTP schließen strategische Partnerschaft