Personalie

Chefwechsel bei der Kunststoffsparte von Interzero: Stephan Schwarz hat das Unternehmen verlassen. Ihm folgt Florian Werner.

Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling


Wie Interzero mitteilt, wird Florian Werner zum 1. Dezember die Position des CEOs von Interzero Plastics Recycling übernehmen. Er folgt auf den bisherigen CEO, Stephan Schwarz, der zu Beginn des Monats das Unternehmen verlassen hat und zu ArcelorMittal wechseln wird. Dieser Schritt sei mit Interzero-Chef Axel Schweitzer im Zuge des Verkaufs der Schrottsparte von Alba International Recycling an den Stahlkonzern „eng abgestimmt“ worden, heißt es.

Der neue CEO Florian Werner kommt vom Schweizer Technologiekonzern OC Oerlikon AG, wo er als Leiter des Geschäftsbereiches „Materials“ mit Standorten in den USA, Kanada, Deutschland und China tätig war. Davor hatte er verschiedene Führungspositionen im Anlagenbau sowie der Metall- und Stahlbranche inne – unter anderem als Program Manager bei Klöckner & Co SE und als Senior Vice President bei der Unternehmensberatung AlixPartners.

Florian Werner (Foto: Interzero)

„Aufgrund der langjährigen ausgezeichneten Zusammenarbeit bedauern wir den Weggang von Stephan Schwarz sehr“, erklärt Interzero-Chef Axel Schweitzer. „Er hat unsere Unternehmen sowohl in Europa als auch in Asien entscheidend entwickelt und mit vorangebracht. Dabei habe ich persönlich seine Fähigkeit, in dynamischen Veränderungssituationen mit großem Know-how souverän zu führen, immer sehr geschätzt.“

Arbeitsschwerpunkte des neuen CEO Werner werden laut Interzero die strategische Weiterentwicklung und die Vertiefung der Wertschöpfung sein. „Die bereits begonnen Maßnahmen zur Steigerung von Leistungsfähigkeit und Sortierqualität der Anlagen, sowie die Erhöhung des Wiederverwertungsgrades für Kunststoffe – beispielsweise für die Bereitstellung von Kunststoffabfällen für das chemische Recycling – sind dabei eine hervorragende Ausgangsposition, auf die es nun weiter aufzubauen gilt“, heißt es.

320°/re

Mehr zum Thema
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück