Insolvenzverfahren

kostenpflichtig
Für die insolvente Papierfabrik Feldmuehle hat am Montag das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung begonnen. Der Betrieb wird mit reduzierter Belegschaft fortgeführt. Unterdessen arbeitet die Geschäftsführung an einem Insolvenzplan.

Papierfabrik Feldmuehle führt Betrieb fort


Die insolvente Papierfabrik Feldmuehle setzt ihren Geschäftsbetrieb am 1. Februar fort. Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung sei vom Amtsgericht Pinneberg am 28. Januar eröffnet worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Uetersen mit. Sachwalter bleibt der Hamburger Rechtsanwalt Dietmar Penzlin.

Unterdessen arbeitet die weiter amtierende Geschäftsführung an einem Insolvenzplan, der bis Sommer 2019 umgesetzt werden soll. Bislang hat das Unternehmen eine Produktionslinie

Mehr zum Thema
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb