Vorläufige Bewertung

kostenpflichtig
Das Bundeskartellamt legt sein Veto ein: Die Behörde will die geplante Übernahme von DSD durch Remondis untersagen. Das Kartellamt hat wettbewerbliche Bedenken - und das aus drei Gründen.

Remondis/Grüner Punkt: Kartellamt will Übernahme untersagen


Das Bundeskartellamt hat heute den Unternehmen Remondis und DSD mitgeteilt, dass es nach dem bisherigen Ermittlungsergebnis beabsichtigt, das Fusionsvorhaben der beiden Unternehmen zu untersagen. Remondis und DSD haben nun Gelegenheit, binnen zwei Wochen Stellung zu dem Entscheidungsentwurf des Bundeskartellamtes zu nehmen.

„Nach vorläufiger Bewertung würde die Übernahme von DSD durch Remondis zu einer Behinderung des Wettbewerbs bei den dualen Systemen in Deutschland führen

Mehr zum Thema
Bundestag stimmt Erhöhung der Lkw-Maut zu
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
Kupferschrott schafft weiteren Preissprung