Kunststoffabfälle

kostenpflichtig
Das chemische Recycling von Kunststoffabfällen weckt große Hoffnungen. Analysten haben nun untersucht, inwieweit die Hoffnungen berechtigt sind. Sie haben die Kosten des Pyrolyseprozesses und sein Marktpotenzial untersucht.

Auf welchen Märkten sich chemisches Recycling lohnen könnte


Wenn es um das chemische Recycling von Kunststoffabfällen geht, driften die Meinungen in der Regel weit auseinander. Die einen sehen darin den Heilsbringer für die Entsorgung von Kunststoffabfällen. Die anderen bezweifeln, dass diese Technologie jemals zu wirtschaftlichen Konditionen angewandt werden kann.

Zu denjenigen, die der Technologie große Chancen einräumen, gehört neuerdings auch die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG). Sie ist überzeugt, dass das che

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Bunker-Brand im Müllheizkraftwerk Stavenhagen
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Preissprung für Altzinkschrott