Vorschriften und Verbote

kostenpflichtig
Das Ende der Plastiktüte naht – nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern. In den USA gibt es keine landesweiten Vorschriften gegen Plastiktüten. Dabei sind die USA das Land mit dem größten Pro-Kopf-Verbrauch von Einwegplastik.

Viele Länder gehen gegen Plastiktüten vor


Im Kampf gegen Plastikmüll gehen etliche Länder mit Gebühren oder Verboten vor. Laut einer Untersuchung der Vereinten Nationen hatten im Sommer 2018 zwei Drittel (124) von 192 untersuchten Staaten landesweite Vorschriften für den Umgang mit Plastiktüten erlassen – Deutschland zählte nicht dazu. Inzwischen sind weitere hinzugekommen. So verbietet Island seit dem 1. September 2019 die kostenlose Ausgabe von Tragetaschen aus Plastik oder anderen Stoffen.

Strikte Verbote s

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“