Online-Plattform

kostenpflichtig
Knapp drei Jahre nach der Gründung hat die Online-Plattform Cirplus mehrere finanzstarke Investoren ins Boot geholt. Auf der Plattform werden recycelte Kunststoffe gehandelt. Das Geschäft soll nun ausgebaut werden.

Investoren beteiligen sich an Cirplus


 „Rezyklateinkauf leicht gemacht“, wirbt die Online-Plattform für recycelte Kunststoffe Cirplus auf ihrer Startseite. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Unternehmen darüber klagen, dass sie nicht an geeignete Rezyklate kommen, dürfte das Interesse an der Beschaffungsplattform groß sein. Zumindest das Interesse der Investoren ist geweckt: Knapp drei Jahre nach der Gründung hat Cirplus in einer Finanzierungsrunde 3,3 Millionen Euro eingesammelt.

Das Geld kam den

Mehr zum Thema
Weniger Abfallexporte, weniger Bürokratie
„Wir machen aus Alginat eine homogenisierte Folie“
Metallschrottpreise notieren wieder fester
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs