Abfallexporte

kostenpflichtig
Die französische Reederei CMA CGM prescht vor: Sie transportiert keinen Plastikmüll mehr. Andere Reedereien zögern noch.

Reederei CMA CGM stoppt Plastikmüll-Transporte


Am Ufer des Ciliwung-Flusses nahe der indonesischen Hauptstadt Jakarta türmen sich alte Joghurt- und Suppenbecher, Getränkebehälter, ausgedrückte Zahnpastatuben und leere Plastiktüten. Das sind die negativen Folgen des Geschäfts mit Plastikmüll. Kunststoffabfälle, die in andere Länder exportiert werden, sollen dort eigentlich recycelt werden, aber manches landet eben doch an Flussufern und Stränden. 

Seit Januar 2021 ist der Export von nicht wiederverwertbaren A

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
Shredder-Schwerfraktion: Chemisches Recycling als Schadstoffsenke?
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Metallschrottpreise festigen sich weiter
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Deponie Ihlenberg machte 2021 gute Geschäfte
ADAC: Mehr Katalysatoren gestohlen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen