Marktbericht

kostenpflichtig
Für die Metallschrottpreise geht es weiter aufwärts – auch wenn einige Schrottsorten dem Aufwärtstrend etwas zögerlicher folgten. Den Industriemetallen dagegen fehlt es derzeit an Schwung.

Metallschrottpreise zeigen weiter nach oben


Auch in dieser Woche ging es für die Metallschrottpreise weiter aufwärts. Wie aus der Preiserhebung des Verbands Deutscher Metallhändler (VDM) hervorgeht, kam es vereinzelt sogar zu etwas größeren Preissprüngen.

• Am stärksten konnte sich Weichbleischrott (Paket) steigern. Zum Stichtag 12. Oktober verteuerte sich Weichbleischrott im Wochenvergleich um 140 Euro je Tonne.

• Auch bei Kupferschrott hielt der Aufwind an. Die Erlöspreise für Blanken Kupferdrah

320°/mk/dpa

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
BMW sichert sich Elektrostahl für Karosserien
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird