Auf Papierbasis

Nespresso-Kaffeekapseln aus recyceltem Aluminium gibt es schon. Nun sollen auch kompostierbare auf den Markt kommen. Sie sollen über die Biotonne entsorgt werden.

Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso


Nespresso spart nicht mit lobenden Worten: Die Neuentwicklung sei eine „bahnbrechende“ Kapsel auf Papierbasis, die es ermögliche, „Spitzenkaffee aus nachhaltigem Anbau zu genießen“ – und zwar „ohne Kompromisse beim Geschmackserlebnis“. Die neue Kapsel sei als Alternative für all jene entwickelt worden, die lieber kompostieren und Zugang zu Kompost haben.

„Wir freuen uns sehr, unsere erste heimkompostierbare Kapsel auf Papierbasis vorstellen zu können“, sagt Guillaume Le Cunff, CEO bei Nespresso. „Diese Kapsel ergänzt unser Sortiment an Aluminiumkapseln, die recycelbar sind und mit 80% recyceltem Aluminium hergestellt werden.“ Die neuen Kapseln seien kompatibel mit Nespresso Original Maschinen und würden im Rahmen eines Pilotprojekts ab Frühjahr 2023 in Frankreich und der Schweiz eingeführt. Innerhalb eines Jahres werde das Angebot dann in mehreren anderen europäischen Märkten eingeführt werden.

Neue Kapsel auf Papierbasis (Foto: Nespresso)

Die neue Kapsel auf Papierbasis ist laut Nespresso von TÜV Austria zertifiziert worden. In einigen Ländern, unter anderem in Frankreich, wo Nespresso das Pilotprojekt durchführt, könnten diese Kapseln über die öffentliche Biotonne entsorgt werden. „Nespresso ist bestrebt, Verbraucherinnen und Verbraucher darüber zu informieren, wie sie ihre Kapseln am besten kompostieren, und wird sich in der Zukunft für die Zulassung der Kapseln im öffentlichen System zur Bewirtschaftung von Bioabfall einsetzen“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

320°/re

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Arbeitshose aus Bananenfasern
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Michelin stellt die ersten 1.000 Reifen mit recyceltem Styrol her
„Wichtiger Schritt in Richtung Dieselausstieg“
Handyreparaturen in der EU werden einfacher