Zirkuläre Einrichtung

kostenpflichtig
Vepa will ab 2025 seine Büromöbel abfallfrei produzieren. Der Möbelhersteller lässt dazu alle Produktionsreste recyceln. Auch in der Produktion setzt Vepa verstärkt auf Recyclingmaterialien – dazu zählen chirurgische Abfälle, aber auch PET-Flaschen und Hanf.

Auf dem Weg zur abfalllosen Möbelfabrik


Möbel mieten statt kaufen: Die Shared Economy setzt sich zusehends auch beim Thema Einrichtung durch. Mehrere Anbieter haben vom Bett bis zur Kompletteinrichtung alles, was er für das Wohnen auf Zeit braucht. Nur im Bürobereich scheint sich das Sharing-Modell noch nicht durchzusetzen.

Die Niederlande sind da offenbar weiter. „Generell lässt sich sagen, dass zirkuläre Möbelproduktion und somit auch das zirkuläre Einrichten von Büros derzeit in Deutschland noch in den

320°/mk

Mehr zum Thema
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen
Bottle-to-Bottle Recycling: RCS vervierfacht Kapazitäten
Recyceltes PVC ersetzt 18 Prozent Neuware