Kunststoffrecycling

kostenpflichtig
Nach der Inbetriebnahme einer E-Schrott-Anlage in Hongkong startet nun Albas zweites Bauprojekt. Am Mittwoch war Spatenstich für eine neue PET- und HDPE-Recyclinganlage. Der Berliner Recyclingkonzern ist hierfür an einem Joint Venture beteiligt.

Spatenstich für weiteres Alba-Projekt in Hongkong


Die neue Recyclinganlage für PET und HDPE wird laut Alba die erste in Hongkong sein. Sie entsteht im EcoPark, einem Industriegelände für Recycling- und Umwelttechnik. Dort befindet sich auch die Alba-Anlage zum Recycling von Elektroschrott, die im März 2018 offiziell in Betrieb genommen wurde.

Laut Alba wird die neue Anlage aus drei Prozessstufen bestehen: der Hightech-Sortierung, der Produktion von lebensmitteltauglichen PET-Flocken und der Herstellung von HDPE-Pellets. Die g

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb