PET-Flaschen

kostenpflichtig
Am Markt sind seit kurzem die ersten Continental-Reifen verfügbar, die zum Teil aus recycelten PET-Flaschen bestehen. Sie stammen aus der neuen Serienproduktion. Auch der Wettbewerber Michelin hat solche Pläne.

Erste Conti-Reifen mit recyceltem PET-Material


Continental verwendet jetzt auch Kunststoff aus recycelten Plastikflaschen zur Herstellung seiner Pkw-Reifen. Der Dax-Konzern setzt damit ein Projekt um, das er im vorigen Jahr vor der Automesse IAA angekündigt hatte. Nun kämen die ersten Exemplare aus der neuen Serienproduktion auf den Markt, hieß es in Hannover.

Es geht um den Ersatz von normal produzierten Polyester-Verbindungen durch ein Polyester-Garn, welches aus wiederaufbereiteten Mengen des klassischen Plastikflasc

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an
GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten