Absichtserklärung

kostenpflichtig
Es wäre eine der größten Kooperationen im Bereich SAF für die Luftfahrt: Shell und Lufthansa haben eine Absichtserklärung über die weltweite Lieferung von nachhaltigem Kraftstoff unterzeichnet. Die Kraftstoffe würden hauptsächlich aus biogenen Reststoffen hergestellt.

Shell will Lufthansa mit SAF beliefern


Die Konzerne Shell International Petroleum und Lufthansa haben eine Absichtserklärung über die weltweite Lieferung von nachhaltigem Flugkraftstoff unterzeichnet. Die beiden Unternehmen beabsichtigen, ab 2024 einen Vertrag über eine Gesamtliefermenge von bis zu 1,8 Millionen Tonnen SAF zu vereinbaren.  Die Vereinbarung soll eine Laufzeit von sieben Jahren haben.

Lufthansa ist nach eigenen Angaben der größte Abnehmer von SAF in Europa. Die Kooperation würde auch das Z



320°/dpa/re

Mehr zum Thema
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel